Geiz war geiler!

Vorweihnachtszeit.. Geschenkezeit.. alle Jahre wieder. Natürlich bin ich genauso, wie alle hartgesottenen Langzeitweihnachtsgeschädigten bereits seit Mitte August auf Geschenkejagd. Auch dieses Jahr ist es plötzlich Dezember und ich habe noch immer nichts.

Da ich selbst als IT-Besessener immer am liebsten schenke, wovon ich was zu verstehen meine, durchforste ich so den einen oder anderen Online-Technikshop. Alsbald schon stoße ich nicht auf Technik, sondern auf einen Artikel der mich beinahe vorweihnachtlich berührt.

Einige Mitglieder des Einzehandelsverbandes beklagen sich über die Kaufmentalität der Deutschen. Diese deutschen kämen immer häufiger in die Geschäfte um die Waren zu begutachten, kaufen würden sie dann aber billiger online. Stimmt, das ist dann wohl so! Perfide wird das ganze aber erst, als ich lese welche Kettenläden diese Meinung vertreten. Nicht, dass es nur Medienfachmärkte wären, auch die Bekleidungsindustrie und andere Vertreter des Einzelhandels waren dabei. Nur Baumärkte nicht, wohl nur weil bei denen die Versandkosten für Online-Shops noch abschrecken. Da ist der Preisvergleich beim 50 Kilo Sack Beton noch nicht lohnend, noch nicht.

Aber zurück zu den anderen, die trifft nun genau das hart, was sie einst genutzt haben um Innenstädte in Monokulturen zu verwandeln. Viele kleine Einzelhändler haben den Ketten genau das ja vor 25 Jahren vorgeworfen. Mein Mitleid hält sich daher deutlich in Grenzen. Denn egal in welcher deutschen Großstadt man heutzutage ausgesetzt wird, die Betrachtung des Einzelhandels läßt keinerlei Rückschlüße zu, in welcher Stadt man sich nun befindet, eins wie’s andere.

Wie von selbst erschloss sich mir plötzlich, wieso der Slogan “Geiz ist geil” verschwunden ist. Viele dachten sicher, ja der Slogan ist schon unsittlich und gerade zu Weihnachten sogar unchristlich. (Was Weihnachten mit christlich zu tun hat erkläre ich gerne in einem anderen Artikel, das führ hier zu weit). Nein der Slogan ist wohl eher verschwunden, weil die Kunden ihn verstanden haben… denn seien wir mal ehrlich, wer anscheinend endlos Millionen in die Werbung hauen kann, der kann alles, aber nicht billig.

Was läßt sich nun daraus lernen:

1. Kapitalismus kennt keine Verwandten

2. Werbung lohnt sich nicht

Würde sich diese Ansicht dursetzten, oh wie schön, eine Welt mit Skrupel und ohne Privatfernsehen… ein Traum

So long…

 

 

 

 

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Hallo Welt!

Nu steht auch mein Blog, hier möchte ich für mich und Freunde die Möglichkeit schaffen mal Danpf abzulassen, oder Meinungen zu platzieren.

Ich freue mich auf gute Kommentare!

Grüße

Keuni

P.S. Natürlich gilt auch hier die Nettiquette.

Beleidigendes, rassistisches oder sonstwie ungesetzliches fliegt mit Kommentar raus!

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar